Inspektion von Toren, Türen und Fenstern

on Januar 28, 2020

Warum ist es so wichtig, Tore, Türen und Fenster einer regelmäßigen Wartung zu unterziehen? Kann man sich das Geld nicht einfach sparen? Klar kann man! Ebenso, wie man sein Auto niemals zur Inspektion bringen muss. Eines Tages droht die „blöde“ Karre nicht mehr anzuspringen … Spaß beiseite: Die beweglichen Teile in der Außenhaut zu kontrollieren und zu warten, dient der Vorbeugung. Sonst kann es teuer werden!

Auf einen Blick: die Vorteile einer regelmäßigen Inspektion Ihrer Tore, Türen und Fenster.

  • Kontinuierliche Wartungen erhöhen die Sicherheit.
  • Schäden und Verschleiß werden frühzeitig erkannt und behoben.
  • Damit sorgen die Wartungsarbeiten für eine höhere Lebensdauer.
  • Bei öffentlichen Gebäuden und im Gewerbe ist der Gebäudebetreiber in Haftungsfragen auf der sicheren Seite.

Wartung bedeutet mehr als nur putzen!

Zunächst möchten wir Sie vor einem Irrtum bewahren: Die bloße Reinigung von Fenstern und Türen dient lediglich der Optik, es handelt sich keinesfalls um eine vorbeugende Maßnahme, welche die Funktion gewährleistet. Das erreicht man nur mit regelmäßigen Wartungsarbeiten, von denen wir die wichtigsten im Folgenden beschreiben.

Sicherheit geht vor

Grundsätzlich muss zwischen sicherheitsrelevanten Inspektionen und allgemeinen Wartungen unterschieden werden. Feuerschutztüren sowie Rolltore, insbesondere im gewerblichen Bereich und in öffentlichen Gebäuden, sollten in bestimmten Intervallen überprüft werden. Die Empfehlungen liegen hier bei jährlich oder sogar halbjährlich.

Die Funktionsprüfungen und Wartungsarbeiten unterliegen hier einer ganz besonderen Sorgfaltspflicht und müssen von der Kontrolle der Türen und Fenster, der Antriebe, der Türschließer und der Schließfolgeregler bis hin zu den Feststellvorrichtungen und Rauchmeldern alles komplett umfassen.

Nebenbei können Ausfälle von automatischen Eingangssystemen sowie Toranlagen unbequeme Folgen haben. Vor allem bei Gebäuden, in denen Kundenfrequenz oder ein anderer uneingeschränkter Besuchszugang eine Rolle spielt, ist die reibungslose Funktion auch eine Imagefrage. Bereits kleinere und schnell durchführbare Maßnahmen – wie der Austausch von Dichtungen, die Erneuerung von Schläuchen oder Schaltern sowie der Wechsel von Hydrauliköl – können den störungsfreien Betrieb sichern.

Schäden erfassen und beheben

An erster Stelle bei einer Inspektion steht die Prüfung aller Bauteile auf Beschädigungen oder Verformungen. Dazu werden sämtliche

  • Oberflächen,
  • Dichtungen,
  • Türbänder und Beschläge,
  • Verschlüsse,
  • Fugen und
  • Sonderbauteile (etwa der Sonnenschutz, Rollläden, Lüftungen)

in Augenschein genommen und ggf. repariert, sofern dies an Ort und Stelle möglich ist.

Tore, Türen und Fenster auf Verschleiß kontrollieren

Danach erfolgt eine Überprüfung, inwieweit bestimmte Bauteile einen fortgeschrittenen Verschleiß aufweisen. Dies betrifft insbesondere sicherheitsrelevante Beschlag-, Türband-und Verschlussteile, die auf ihren festen Sitz geprüft und bei Bedarf eingestellt werden. Sämtliche beweglichen Teile werden ebenfalls nachjustiert und sollten entsprechend der Herstellervorgaben gefettet werden – so lässt sich auch am besten ein eventueller Verschleiß vermeiden. Falls erforderlich, werden bei dieser Gelegenheit Teile ausgetauscht.

Ihr zuverlässiger Partner für Inspektionen

Die Firma Lipphardt Metallbau kümmert sich sorgfältig und nach einem vereinbarten Turnus darum, dass bei Ihnen Tore, Türen und Fenster „laufen wie geschmiert“.

 

Ob mit Wartungsvertrag oder ohne. Selbstverständlich nehmen wir nur die Arbeiten vor, die wirklich notwendig sind, alles Weitere sprechen wir zuvor mit Ihnen ab. Sofern nachträgliche Sanierungsreparaturen erforderlich werden, erhalten Sie dazu ein entsprechendes Angebot.

Bei der Prüfung der relevanten Teile gehen wir streng nach Vorschrift vor. In aller Regel existiert dafür eine Checkliste vom Hersteller des Fensters oder der Tür – vergleichbar mit den vorgegebenen Prüfpunkten bei der Autoinspektion in einer Werkstatt. Wir empfehlen Ihnen, die Wartungen in einem jährlichen Rhythmus vornehmen zu lassen. Dadurch ist am besten gewährleistet, dass alle geprüften Elemente ein möglichst langes Leben haben. Und Sie keinen Ärger damit.

Gerade im privaten Bereich wird hier oft am falschen Ende gespart, denn schnell kann aus einem kleinen Mangel an ernst zu nehmender und schließlich teurer Schaden werden. Hohe Instandsetzungskosten sind dann die unangenehme Folge. Mit regelmäßigen Wartungen können Sie das vermeiden und schonen zudem nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch Ihre Nerven.

Ihr Vorteil: Sie können sich ganz darauf verlassen, dass Ihre Fenster und Türen jederzeit voll funktionsfähig sind. Nichts hängt, hakt, blockiert, klemmt oder quietscht. Sie müssen nie befürchten, dass Ihnen etwas aus den Angeln fällt. Eine kleine Investition für ruhigen Schlaf, die sich lohnt!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.